Warning: mkdir() [function.mkdir]: No such file or directory in /var/www/humspm/data/www/humspm.com/gettext.php on line 17
CMD:EXIT

ANTALIS Innsbruck

Morscher Bernd

Dörfler Klaus

Schneider Günther

Schneider Günther

Mandracchia Alfonso

Leitner Franz

ÖWD Manuela

Widmann Martin

Göggel Paul #15

Geier Alex

A.M.SECURITY Mandracchia Alfonso

Feldkircher Günter

Stadler Leander

Thaler Sarah + Markus

Petermair Matthias

Eiler Sabrina

Metzler Walter

Wagner Tobias

Günter und Anita

Ties Wolfgang

Tamanini Heinz + Waltraud

Lipsinic Roberto

Gimplinger Philipp

Lipsinic Rafael

Martin und Hermann

Humpeler Anke & Peter

Weinmüller Helmut

Palli Alexander

Louisa & Victoria

Gedenkspiel Tobias Welte

Gedenkspiel Tobias Welte

Gedenkspiel Tobias Welte

Gedenkspiel Tobias Welte

Gedenkspiel Tobias Welte

Dominik

Angi #27 Hanna #21

Kettner Christian

Piispanen Petrus

Eskola Pyry

Ehrle Helmut

Ehrle Helmut

Günter

Markus

Schmollngruber Sophie

Schmollngruber Niki

Heinzle Reini

Ordner Einsatzleiter Schett Hannes

Walser Fabian

Montfort Rhinos

Coratop Personalservice

Coratop Personalservice

Coratop Personalservice

Coratop Personalservice

Coratop Personalservice

Vetter Noel #2

Auer Joel #1 und Julian #27

Cico

Team Kutzer

DEC-Offensive: Greentree, Siddall, Sylvester und Zagrapan zu den Bulldogs

DORNBIRN/13.07.2015 – Mit vier ligaerfahrenen Stürmern schließt der Dornbirner Eishockey Club seine Kaderplanung für die Erste Bank Eishockey Liga ab. Matt Siddall, Dustin Sylvester und Marek Zagrapan wechseln innerhalb der EBEL, Kyle Greentree kommt aus der DEL.

Exakt einen Monat vor dem Testspielauftakt gegen den Schweizer Vizemeister ZSC Lions fixierten die Dornbirn Bulldogs Kontrakte mit vier wichtigen Stürmern. Die Kaderplanung der Vorarlberger für die Saison 2015/16 sei gemäß DEC-Management bis auf mögliche Try-Out-Spieler damit abgeschlossen. Keiner der verpflichteten Cracks Greentree, Siddall, Sylvester und Zagrapan ist im Gegensatz zu den davor verpflichteten Hoffnungen aus Nordamerika ein unbeschriebenes Blatt. Insgesamt hat das Quartett knapp 300 Spiele der Erste Bank Eishockey Liga in den Beinen.

Zündstoff der Vorarlberger
Von den Schwenninger Wild Wings aus der Deutschen Eishockey Liga kommt Kyle Greentree (31, CAN) ins Ländle. Bevor der Kanadier über Basel (Schweizer NLB) nach Deutschland wechselte, war er in der Saison 2012/13 für Medvescak Zagreb – damals spielte das KHL-Team noch in der internationalen Liga der Österreicher – im Einsatz. In seiner Zeit an der Universität von Alaska galt Greentree als Kult und kam später auch bei vier NHL-Spielen zum Einsatz.

Mit Matt Siddall (30, CAN) wird eine weitere Entdeckung der Kroaten, bei denen der Kanadier in der Saison 2012/13 im Einsatz stand, ab sofort das Trikot der Bulldogs tragen. Nach zwei Saisonen in Italien (Cortina und Ritten) stand Siddall zuletzt beim Ligakonkurrenten HC TWK Innsbruck im Einsatz.

Mit den UPC Vienna Capitals brachte Dustin Sylvester (26, CAN) die Bulldogs in den letzten zwei Saisonen des Öfteren ins Schwitzen, jetzt wechselt der Stürmer die Fronten. Neben seinem Einsatz für das Team aus der Bundeshauptstadt gab Sylvester vor zwei AHL-Saisonen in der Saison 2010/11 beim Deutschen Zweitligisten EHC Freiburg sein Europadebüt und sorgte ligaweit für den meisten Torjubel.

Seine Art das Spiel zu lesen machte Marek Zagrapan (28, SVK) zu einem viel umworbenen Center. Bevor er in der letzten Saison bei den Moser Medical Graz 99ers am Eis stand, wirkte der Stürmer in der American Hockey League, der russischen KHL sowie bei Klubs in Tschechien und Finnland.

Weiterer Schritt in der Spielerentwicklung

DORNBIRN/07.07.2015 – Österreichische U24-Spieler mit einem geeigneten Umfeld gezielt fördern will der Dornbirner Eishockey Club. Besonders die Kooperation mit dem EHC Bregenzerwald trage gemäß dem Klub dabei eine entscheidende Rolle.

Kevin Macierzynski (23/Vlbg.), Georg Waldhauser (22/Kärnten), Philip Putnik (22/Salzburg), Stefan Häußle (22/Vlbg.), Oliver Achermann (21/Vlbg.), Christoph Duller (21/Kärnten), Philipp Kreuzer (20/Kärnten) und Simeon Schwinger (17/Vlbg.) haben unter dem Dach des Dornbirner Eishockey Club in der Erste Bank Eishockey Liga und der Inter-National League ihr Umfeld für die Saison 2015/16 gefunden. In den höchsten beiden Ligen der Alpenrepublik Österreich können die Cracks den Eishockeysport als Beruf ausüben und sich mit der richtigen Einstellung und durch harte Arbeit zu Stammspielern weiterentwickeln.

„In Dornbirn versuchen wir Spieler an den Beruf Eishockeyprofi heranzuführen, wollen ihnen aber nicht das Selbstvertrauen nehmen“, erklärt DEC Head Coach Dave MacQueen. Die Kooperationsspieler sollen bei den Bulldogs in der Erste Bank Eishockey Liga nicht aufs Glatteis geführt werden. „Es ist wichtig den Spielern in der ersten Liga Eiszeiten zu geben, in denen sie nicht als Verlierer vom Feld gehen. Dazu kommen genügend Eiszeiten in der zweiten Liga, wo sie wichtige Erfahrung in entscheidenden Phasen des Spiels sammeln können. Durch bis zu drei Trainingseinheiten am Tag profitieren sie vom kompletten Umfeld beider Mannschaften und werden so eingesetzt, dass die gesammelten Erfahrungen sie hoffentlich weiter bringen.“

Während Putnik und Häußle bereits von Beginn an Teil der Kooperation sind, stoßen nach Waldhauser und Achermann für die kommende Saison Macierzynski, Duller, Kreuzer und Schwinger dazu. Neu bei den Bulldogs ist auch das geschaffene Trainingszentrum, in dem die Profis sowie alle Nachwuchsspieler ab 15 Jahren ganztägig und umfassend trainieren können.

Kinder für Sport begeistern
Die Kooperation mit dem EHC Bregenzerwald wurde für die kommende Saison auch auf einer weiteren Ebene ausgebaut. Der Nachwuchs der Bulldogs profitiert vom neuen Head Coach des Partners. Alex Stein wird neben seiner Hauptbeschäftigung als Trainer beim EHC Bregenzerwald und der damit verbundenen Arbeit mit den Kooperationsspielern auch das Bulldogs Juniors Program unterstützen. Vor allem auf Trainerebene wird der Deutschkanadier mit den Coaches der Nachwuchsmannschaften arbeiten, seine Erfahrung als Trainer und Mentor weitergeben.

„Eine professionelle Sportorganisation sollte nicht nur aus einer ersten Mannschaft sondern auch aus so vielen sportbegeisterten Kindern wie möglich bestehen“, sieht Manager Alexander Kutzer den klaren Auftrag des Klubs im Nachwuchsbereich. „Wir stehen nach drei EBEL-Saisonen noch am Anfang unseres Projekts und versuchen weiter am Umfeld und den Strukturen zu arbeiten. Der Ausbau der Kooperation mit dem EHC Bregenzerwald und Alex Stein ist ein weiterer Schritt.“

Sportbegeisterte Kinder seien gemäß Kutzer bei den Bulldogs jederzeit willkommen. Am 07. August beginnt im Ländle wieder die Eiszeit in der Messestadt. Zum Schnuppern benötigen die Kids lediglich Schihandschuhe und Schlittschuhe, die Ausrüstung wird am Anfang nach Bedarf vom Verein gestellt.

Dornbirn holt Livingston in die Offensive

Der Dornbirner Eishockey Club bringt Stürmer James Livingston (25) in die Erste Bank Eishockey Liga. Als ehemaliger St. Louis Blues Pick wechselt Livingston mit der Erfahrung von 212 AHL-Spielen und einer Saison in der East Coast Hockey League nach Europa.

Am großen Traum jedes Eishockeyspielers in der NHL spielen zu können ist James Livingston knapp vorbeigeschrammt. Der Drittrunden-Pick der St. Louis Blues aus dem Jahr 2008 (#70 overall) versuchte über die AHL mit den Worcester Sharks, einem Farmteam der San Jose Sharks, an der großen Eishockeywelt anzuklopfen. Mit dem Engagement bei den Dornbirn Bulldogs nimmt der 25-Jährige jetzt die Herausforderung „Europa“ an.

Zieldestination Europa
Gemäß DEC Management habe Livingston das optimale Profil für die Bulldogs. Hungrige Spieler, die über Dornbirn den Durchbruch in Europa schaffen wollen, stehen auf der Wunschliste der Vorarlberger. „In Nordamerika gibt es so viele talentierte Spieler und nur wenige schaffen es in der NHL Fuß zu fassen“, erklärt DEC Head Coach Dave MacQueen. „Unser Vorteil muss sein, Spieler zu finden, die am Beginn ihrer Europakarriere stehen.“

Neben den Neuverpflichtungen haben die Bulldogs für die kommende Saison in der Erste Bank Eishockey Liga bereits ein Ass im Ärmel. Die Top-3 Scorer Jamie Arniel, Chris D’Alvise und Martin Grabher Meier konnten gehalten werden. Im ligaweiten Ranking liegen die drei Ländlecracks in den Top-30.

Neuzugang Livingston wechselt nach 60 Spielen (14g-22a=36pts, 74pims) für die Idaho Steelheads aus der East Coast Hockey League zum Dornbirner Eishockey Club.

Juniors spielen Streethockey

STREETHOCKEY – BULLDOGS JUNIORS ZU GAST IN HARD Die U9 und U11 Mannschaften der Bulldogs waren zu Gast beim...

Posted by Dornbirner Eishockey Club on Saturday, June 27, 2015

Ein Besuch im Trainingszentrum in Dornbirn

Was machen Eishockeyspieler eigentlich zwischen den Saisonen? Dieser Frage sind wir nachgegangen und trafen bei Auß...

Posted by Dornbirner Eishockey Club on Donnerstag, 25. Juni 2015

Madlener/Hardy im Tor der Bulldogs

Torhüter Florian Hardy ist der dritte Neuzugang beim Dornbirner Eishockey Club. Der französische Nationaltorhüter bildet gemeinsam mit dem Vorarlberger David Madlener das Torhütergespann der Bulldogs.

Aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) wechselt der 30-jährige Torhüter Florian Hardy vom EHC Red Bull München zu den Dornbirn Bulldogs in die Erste Bank Eishockey Liga (EBEL). Bereits in seine dritte Saison mit dem DEC geht der 23-jährige Vorarlberger David Madlener. Nach Adam Dennis (Karriereende), Michael Murphy (ohne Team) und Nathan Lawson (UPC Vienna Capitals) bekommt Madlener mit Hardy den nächsten Kollegen vom internationalen Parkett.

Einsatz für die Nation
Gemäß Madlener seien die Wechsel auf der Torhüterposition der Bulldogs für ihn persönlich mehr Vor- als Nachteil. In seiner Entwicklung könne er daraus Profit schlagen und von jedem einzelnen Torhüter lernen. Auch in Sachen Nationalteameinsätze sieht Madlener, der vergangene Saison erstmals für das Team Österreich einberufen wurde, in Hardy ein Vorbild. Der Franzose kann seit vier Saisonen auf Einsätze für die Französische Equipe verweisen.

Bulldogs holen MacKenzie nach Europa

Der Dornbirner Eishockey Club hat erneut am Transfermarkt zugeschlagen und sich die Dienste eines weiteren Verteidigers gesichert. Drew MacKenzie (26) gilt als offensivstark und wechselt direkt aus der East Coast Hockey League in die heimische Erste Bank Eishockey Liga.

Die Dornbirn Bulldogs haben in ihrem Kader für die Saison 2015/16 mit Drew MacKenzie das nächste Puzzleteil gefunden. Der 26-jährige U.S.-Amerikaner gesellt sich in der Defensive zu Olivier Magnan, Jonathan D’Aversa, Robert Lembacher, Nick Crawford, Alexander Jeitziner und dem zuletzt verpflichteten Michael Caruso.

Punktebester Verteidiger
MacKenzie stand zuletzt in den Reihen von ECHL-Vizemeister South Carolina Stingrays, welche die Allen Americans bis ins siebte Spiel der Finalserie forderten. Der ehemalige Siebtrundenpick der Buffalo Sabres (2007) entwickelte sich in der letzten Saison mit 83 Spielen (9g-40a=49pts, 24 pims) zum punktebesten Verteidiger. Nach drei Jahren im nordamerikanischen Profigeschäft (ECHL und AHL) will MacKenzie über Dornbirn den Durchbruch in Europa schaffen. Der 1,88 Meter große Verteidiger gilt als guter Eisläufer mit überdurchschnittlichen Offensivqualitäten.

DEC komplettiert Preseason und holt Verteidiger

Der Dornbirner Eishockey Club verpflichtet mit Michael Caruso einen 26-jährigen kanadischen Verteidiger. In der Vorbereitung zur vierten Saison der Vorarlberger in der Erste Bank Eishockey Liga stehen zwei absolute Highlights an.

Bevor die Dornbirn Bulldogs am 13. August in die Preseason starten schwitzen die Eishockeycracks zurzeit im Sommertraining. Stürmer Philip Putnik weiß, wohin sein Weg führen soll. „Vom Sommertraining hier in Dornbirn erwarte ich mir, dass ich topfit in die Saison starte, mehr Eiszeit bekomme, weniger anfällig für Verletzungen bin, und dass die Regenerationszeit verkürzt werden kann“, so der 22-jährige DEC-Crack.

Auftakt gegen Schweizer Finalist
Gleich im ersten Vorbereitungsspiel warten die Bulldogs mit einem Kracher auf. Im schweizerischen Scoul treffen die Vorarlberger am 13. August auf den NLA-Finalisten und Champions Hockey League Teilnehmer ZSC Lions Zürich. Eine Premiere erwartet die Cracks von DEC Head Coach Dave MacQueen danach auch beim Gastspiel am 21. August in Biel, wo neben dem direkten Vergleich mit dem Dornbirner Raphael Herburger (seit 2013 beim Schweizer NLA-Klub EHC Biel-Bienne) auch zum ersten Mal in der nagelneuen Tissot Arena gespielt wird. Die in der Schweiz einzigartige Sportstätte beherbergt neben dem Eisstadion für 7000 Zuschauer, ein Fußballstadion (für den FC Biel) sowie eine Curling-Halle und bietet eine Mantelnutzung mit Businesszone sowie vielseitigen Shopping-, Unterhaltungs- und Freizeitangeboten.

Im Dornbirner Messestadion wird vier Mal gegen deutsche Mannschaften getestet. Vor dem Heimspiel gegen die Augsburger Panther (DEL) aus der höchster Spielklasse am 23. August gastieren zum Auftakt am 16. August die Ravensburg Towerstars aus der DEL2 im Ländle. Am 30. August ist der SC Riessersee (DEL2) und als Generalprobe zur am 11. September startenden Erste Bank Eishockey Liga am 06. September die Bietigheim Steelers (DEL2) zu Gast im Messestadion. Auswärts spielen Niki Petrik und Co. am 28. August in Bietigheim und am 04. September in Ravensburg.

Zum Preseason-Spielplan

Caruso wechselt nach Europa
In der Verteidigung soll Neuzugang Michael Caruso bei den Bulldogs neben den bewährten Kräften von Olivier Magnan, Jonathan D’Aversa, Robert Lembacher, Nick Crawford und Alexander Jeitziner für eine solide Abwehr sorgen. Der ehemalige Viertrundenpick der Florida Panthers (2006) schnupperte im Januar 2013 zwei Spiele lang NHL-Luft und absolvierte in der letzten Saison als Assistant Captain der Reading Royals 65 Spiele (4g-16a=20pts, 63 pims) in der East Coast Hockey League. In der AHL stand Caruso 364 Spiele (13g-40a=53pts, 306pims) – vorwiegend für die Rochester Americans – auf dem Eis.

Martin Mairitsch über seine Zukunft

BulldogsTV hat mit Martin Mairitsch über seine persönliche Zukunft gesprochen. Nach zehn Jahren kehrt der Profi der...

Posted by Dornbirner Eishockey Club on Saturday, May 9, 2015

Beim Sommertraining der Kids schnuppern

Das Bulldogs Juniors Program startet mit den jüngsten Kids ins Trockentraining. Jeden Samstag um 10 Uhr bei der Arena...

Posted by Dornbirner Eishockey Club on Thursday, May 7, 2015

Zurücklehnen und genießen

Eine weitere Saison ist Geschichte. Wir haben die schönsten Bilder aus Erste Bank Eishockey Liga, die emotionalsten Eindrücke und die intensivsten Momente für euch zusammengefasst. Viel Spaß!

Posted by ServusTV Hockey Night on Saturday, April 25, 2015

Gemeindepolitik sichert Umfeld für Eissport in Dornbirn

Mitschnitt der Pressekonferenz vom 13. März 2015.

"Den Bulldogs fehlte die Konstanz"

Sebastian Rauch, Sportchef der NEUE Vorarlberger Tageszeitung analysiert in seinem heutigen Artikel die Saison der Bulldogs.

auf das Bild klicken zum Vergrößern

Saisonplanung hat begonnen

Saisonkarten-Verkauf gestartet

Mit einer Dauerkarte 2015/16 die Heimspiele der Dornbirn Bulldogs live miterleben.

Zum Bestellformular: http://www.decbulldogs.at/tickets/

Copyright, Dornbirner Eishockey Club 2014. Impressum AGB