Facebook    |    Twitter    |    Medium    |   

Bulldogs ohne Punkte gegen den KAC

Der Dornbirner Eishockey Club musste sich dem EC-KAC im Rahmen der Erste Bank Eishockey Liga mit 3:6 geschlagen geben.

Die Hausherren starteten mit viel Schwung in die Partie, dominierten die Gäste aus Kärnten in der Anfangsphase klar und gingen früh in Führung. Kevin Schmidt (4.) bezwang den Ex-Bulldog David Madlener im Tor der Kärntner mit einem Schuss von der rechten Seite.

Zweimaliger Doppelschlag der Gäste
Der KAC kam immer besser ins Spiel und drehte den Spielstand mit einem Doppelschlag in nur 24 Sekunden. Den Anfang machte Kevin Kapstad (15.) mit einem platzierten Schuss und Martin Schumnig (15.) netzte zur Führung der Rotjacken ein. Im Anschluss spielten die Bulldogs wieder mehr nach vorne und Kevin Macierzynski (17.) gelang mit einem schönen Backhand-Rebound ins Kreuzeck – der KAC Torhüter konnte einen scharfen Schuss von Cody Sylvester nur abprallen lassen – der Ausgleichstreffer zum 2:2 Pausenstand. In einem offenen Schlagabtausch ging Oliver Achermann auf der Seite durch und fuhr fast bis vor das Tor von Madlener, ließ den Puck für Niki Petrik (27.) stehen, der die Scheibe eiskalt ins Kreuzeck hob. Der Ausgleichstreffer der Gäste lies nicht lange auf sich warten. In einem schnellen Angriff passte Kevin Kapstad ideal auf den in der Mitte mitlaufenden Johannes Bischofberger (31.), der den Puck an Florian Hardy vorbei ins lange Eck schob. Durch Tore von Mark Hurtubise (36.) und Thomas Koch (37.) erspielten sich die Gäste eine 2-Tore-Führung. Nachdem Mark Popovic (45.) im Schlussabschnitt von der Seite ins Kreuzeck einnetzte, ersetzte Thomas Stroj Hardy im Tor der Bulldogs. Trotz aller Bemühungen der Hausherren, spielten die Kärntner den Sieg sicher nach Hause.

Mittwoch, 07. Dezember 2016 (Erste Bank Eishockey Liga):
Dornbirner Eishockey Club – EC-KAC 3:6 (2:2, 1:3, 0:1)
Dornbirner Messestadion, 2.360 Zuschauer
SR: GAMPER, NIKOLIC, Kontschieder, Pardatscher

Tore:
DEC: 1:0 Schmidt (4.), 2:2 Macierzynski (17.), 3:2 Petrik (28.)
KAC: 1:1 Kapstad (15.), 1:2 Schumnig (15.), 3:3 Bischofberger (31.), 3:4 Hurtubise (36.), 3:6 Koch (37.), 3:6 Popovic (45.)

Strafen:
DEC: 4 min.
KAC: 6 min.

Line-Up:
DEC: Hardy (45. Stroj)– Schmidt, Magnan; Connelly, Caruso; Crawford, Konradsheim – Grabher Meier, Arniel, D’Alvise; Cody Sylvester, Dustin Sylvester, Macierzynski; Siddall, Livingston, Niki Petrik; Achermann, Häußle, Haberl.
KAC: Madlener – Schumnig, Robar; Fischer,; Duller, Strong; Popovic – Lundmark, Neal, Ganahl; Harand, Hurtubise, Pance; Stefan Geier, Koch, Manuel Geier; Bischofberger, Hundertpfund, Richter.

 

 




(Anzeige - Sponsoring)